© Gabriella Adora

Wechseljahre l(i)eben dank Yoga - Ganzheitliche Hormon Yogatherapie für Frauen

Basierend auf der Hormonellen Yoga Therapie nach Dinah Rodrigues

in Egweil bei Ingolstadt, Neuburg, Eichstätt

Die Menopause (Klimakterium) bedeutet für die meisten Frauen eine mehr oder weniger drastische Veränderung, oft begleitet von den unterschiedlichsten Symptomen - körperlich, seelisch und mental. Durch das Nachlassen der Hormonproduktion kommt es zu Hitzewallungen, Trockenheit der Scheidenschleimhaut, Gewichtszunahme, Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen und Migräne, Haarausfall, Gereiztheit, Apathie, Antriebs- und Interesselosigkeit, Depressionen, Osteoporose, erhöhtes Cholesterin.

Insbesondere meine ganzheitliche Hormon Yoga Therapie basierend auf der Hormonellen Yoga Therapie nach Dinah Rodrigues und meinen eigenen Erfahrungen und meinem umfassenden Know-how ist für Frauen in der Menopause ein wunderbar natürlicher Weg, unangenehme Symptome zu lindern oder gar zu beseitigen. Mittels dynamischer Körperübungen und Atemtechniken sowie der Lenkung unserer individuellen Lebensenergie massieren wir innerlich die Organe und Drüsen, die für die Hormonerzeugung verantwortlich sind. Bei regelmäßigem Üben (min. 5 x pro Woche) regen wir die Drüsen an, die Hormonproduktion wieder zu steigern. Auch Entspannungstechniken, die Stress vorbeugen oder lindern, zählen zur Hormon Yoga Therapie. Stress gilt als nicht zu unterschätzender Faktor, der die Hormonproduktion reduziert und die Leiden der Menopause begünstigt. Achtung! Dinah Rodrigues warnt vor ihren Übungen während der Menstruation, bei Brustkrebs, schwerer Endometriose sowie Neigung zu Tumorbildung. Was du stattdessen ohne Bedenken praktizieren kannst, erfährst du in diesem Seminar.

Inhalte meiner ganzheitlichen Hormon Yoga Therapie sowie alternativ:

  • Allgemeines über die Wechseljahre und Hormone
  • Die Übungen von Dinah Rodrigues mit Tipps aus meiner eigenen Erfahrung
  • Wesentliche Einflussfaktoren
  • Mentaltraining alias Gedankenhygiene
  • Ernährungsempfehlungen
  • Psychosomatik, Heilrituale, Tipps als Hilfe zur Selbsthilfe, Transformation ...
  • Mehr Lebensqualität mit Yogapraxis und -Philosophie: Asanas, Meditation, Atemtechniken etc.
  • Weiterführende Seminare wie: Ayurveda in den Wechseljahren: Dosha spezifische (Vata, Pitta, Kapha) Yogapraxis sowie allgemeine ayurvedische Empfehlungen, Tagesroutine, Ernährungsempfehlungen etc.

Ich freue mich, auch dich auf deinem Weg zu unterstützen und zu begleiten.

Angebote für Frauen (nicht erst) ab 35 mit hormonellen Störungen oder Frauen, die diesen vorbeugen möchten. Auch für junge Frauen, die ihre Chance auf eine Schwangerschaft erhöhen möchten.

Infos für Männer: http://www.wechseljahre-des-mannes.de/wechseljahre/index.html; http://www.prostatadiaet.de/frameset.htm; auch interessant: http://www.sexualmedizin.com/index.html

Unbedingt lesenswert: "Heilen mit bioidentischen Hormonen: Wie chronische Krankheiten und Wechseljahresbeschwerden erfolgreich behandelt werden können" von Jens und Nadja Kiesinger; http://www.jens-keisinger.de/heilen-mit-bioidentischen-hormonen.php

Honorar

Foto: Provence 2009, Hormonyogaausbildung bei Dinah Rodrigues
(c) Gabriella Adora, Yogalehrerin EAA und Hormonyogalehrerin nach Dinah Rodrigues


Am besten lässt du vor Beginn deiner HormonyogaPraxis deine Blutwerte bestimmen. Die Werte sind meist stark schwankend.

Ob du bereits in den Wechseljahren bist, zeigen folgende Hormonwerte: Der LH-Spiegel (luteinisierendes Hormon) steigt auf das 4 bis 5fache, der FSH-Spiegel (Follikel stimulierendes Hormon) auf das 10 bis 15fache an. Beide sind verantwortlich für die Östrogenproduktion bei der Frau. Der Quotient LH/FSH, normal bei 1, sinkt auf 0,7 oder weniger. Wichtig ist auch das Verhältnis zwischen Östrogenen und Progesteron. Referenzwerte werden grob meist wie folgt angegeben:

  • LH: > 15 mU/l
  • FSH: > 20 mU/l
  • Östradiol: < 20 pg/ml

Vor den Wechseljahren:

1. Zyklushälfte Eisprung 2. Zyklushälfte
FSH: 2,5-10 IE/l 3,5-33,5 IE/l 1,5-9 IE/l
Östradiol: 25-200 ng/l 150-300 ng/l >80 ng/l
Progesteron: < 1 µg/l  

Frühphase: > 5 µg/l
Spätphase: > 12 µg/l

In den frühen Wechseljahren (Praemenopause):

  • FSH: 10-12 IE/l
  • Östradiol: meist wie vor den Wechseljahren
  • Progesteron: meist wie vor den Wechseljahren oder niedriger

In den Wechseljahren (Menopause):

  • FSH: > 12 IE/l
  • Östradiol: < 25 ng/l (1. Zyklushälfte)
  • Östradiol: < 80 ng/l (2. Zyklushälfte)
  • Progesteron: < 5 µg/l (2. Zyklushälfte)

Nach den Wechseljahren (Postmenopause):

  • FSH: 23-116 IE/l
  • Östradiol: < 20 ng/l
  • Progesteron: < 1 µg/l

Bei Beschwerden müssen selbstverständlich noch wesentlich mehr Werte bestimmt werden.

©  gabriella adora


meine texte, monatlichen nayala yoga erINNEruNgen und botschaften von der quelle sind meine GABE zu deinem und zum wohl des ganzen. für deine wertschätzung DANKE ich dir und freue mich auch über deine freiwillige spende (button links unten führt zu paypal). gern darfst du seiten per link auf meine website teilen. alle anderen formen der verwendung bedürfen meiner schriftlichen genehmigung.


Impressum
nayala yoga exklusiv by gabriella adora
- yogalehrerin & diplomkauffrau
schule für bewusstSEIN, SELBSTerkenntnis & SELBSTverwirklichung

personal yoga, coaching & healing - auch telefonisch:  kassenzertifizierte yogakurse . yogatherapie . meditation .  transformationstherapie .
massagetherapie, vor allem klangschalentherapie & triggerpunktbehandlung . aus- und weiterbildungen . bücher und schriften

hölzlerweg 14, 85116 egweil (bei ingolstadt), 08424 884622, gabriella@nayala yoga.dewww.nayala-yoga.de
Ust.Id-Nr: 81 582 743 962