© Gabriella Adora

Meridian Yoga oder "Makko Ho" zur Harmonisierung der Meridiane

in Egweil bei Ingolstadt, Neuburg, Eichstätt

Auch hiermit kannst du mehr Feingefühl für dich selbst entwickeln, vielfältigen Beschwerden vorbeugen und lindern, dir selbst helfen...

Meridiane sind in der Vorstellung der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)* Energiebahnen, auf denen die Lebensenergie Qi fließt. Unterbrechungen des Energieflusses sind Störungen, die nach der TCM zu Krankheit führen.

Diese Lehre ist mit etwa 1500 Jahren deutlich jünger als die sonstige traditionelle Literatur zur Akupunktur. Vorher wurden einzelne Punkte und ihre Wirkung beschrieben, die Zusammenfassung zu Organkreisen fand erst später statt.

 

Angebot: Laufender Kurs, 3-stündiges Schnupperseminar.

Elemente: Wir beschäftigen uns vor allem mit den 12 Hauptmeridianen und ihren Aufgaben. Neben Theorie und entsprechenden Yogastellungen lernst du wesentliche Akupressurpunkte kennen und ihre Wirkung erfahren. Theorie und Praxis. Die Meridiane, ihr Verlauf, ihre Aufgaben und Bedeutung sowie (Aus-)Wirkung von Störungen. Entspannungstechniken, etc.

Zielgruppe: Interessierte Laien, Anfänger sowie fortgeschrittene Yogis und Yoginis, Shiatsu Therapeuten, TCM praktizierende Heilpraktiker und Ärzte. Auch ergänzend zu Akupunktur-Behandlungen oder anderen Therapien.

 

* Es heißt, die TCM hätte sich in China auf Basis der aus Indien stammenden und erstmals in den Veden beschriebenen Ayurveda entwickelt.

Foto: (c) Gabriella Adora

 

Interessante Sendung zum Thema: Die Seele Chinas, BR 2, 15.04.2015 http://www.br.de/radio/bayern2/programmkalender/sendung-916742.html. Hier sind einige Parallelen auch zur Yoga Philosophie zu finden.